Schicksalstag 9. November

Der 9. November

Kaum ein anderes Datum hat in der deutschen Geschichte die Emotionen derart geschürt wie der 9. November!

Der Fall der Berliner Mauer, die Reichspogromnacht, der Hitlerputsch und die Novemberrevolution: Der Schicksalstag 9. November symbolisiert die Hoffnungen der Deutschen, aber auch den Weg in die Verbrechen des Dritten Reiches.

Am 9. November 1918 rief Philipp Scheidemann die erste deutsche Republik aus.

Die Novemberrevolution 1918 führte das Deutsche Reich von einer konstitutionellen Monarchie in eine parlamentarisch-demokratische Republik.

Der „Hitlerputsch“ vom 09. November 1923 hatte das Ziel die bayerische Regierung in München und die deutsche Reichsregierung in Berlin abzusetzen.
Zu den dunkelsten Kapiteln der deutschen Geschichte gehört unumstritten der 9. November 1938 – Reichsprogromnacht – jüdische Geschäfte und Synagogen wurden von organisierten Schlägertrupps in Brand gesetzt und tausende Juden wurden verhaftet, misshandelt und getötet. Diese blutige Nacht leitete die erste Etappe des größten grauenvollen Völkermordes in Europa ein.

Ein sehr glücklicher Tag für uns Deutsche und auch ganz speziell für mich, war der 9.November 1989. An diesem Tag fiel die Berliner Mauer und ein Jahr später war Deutschland wiedervereinigt. Es kam zusammen was zusammen gehört und die Herrschaft der kommunistischen Diktatur gehört seitdem der Vergangenheit an!

Ganz bewusst erlebte ich diesen geschichtsträchtigen und für mich unvergessenen, Tag. Das im August 1961 geschaffene Bollwerk der herrschenden Diktatur des Proletariats war ein Symbol der Unfreiheit und Unterdrückung.

Etwas über 38 Jahre mussten vergehen, bis sich die Deutschen aus Ost und West einander wieder die Hand reichen konnten und das Ende des unmenschlichen Sozialismus in Europa wurde eingeleitet. Die widernatürliche Teilung unseres deutschen Vaterlandes wurde an diesem geschichtsträchtigen Tag beendet und die erste Etappe auf dem Weg zur deutschen Einheit wurde eingeleitet.

Lasst uns dieses Jubiläum den Tag des Mauerfall mit Freude feiern, aber auch den Maueropfern wollen wir gedenken.

Mit den Worten der 3. Strophe des Deutschlandliedes – unserer Nationalhymne – „Einigkeit und Recht und Freiheit – Für das deutsche Vaterland! Danach lasst uns alle streben Brüderlich mit Herz und Hand!“ wollen wir den Tag mit Freude und mit stillem Gedenken begehen.
In diesem Sinn möchte ich Euch/Ihnen einen friedlichen, erholsamen 9. November wünschen.

Jens Ahnemüller

November 9, 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.