Kolumne H.G.: „Was gut – und was schlecht für uns ist“

Wenn man auf die Grünen und die SPD (allen voran unseren Bundespräsidenten) hört, kann man nur noch mit dem Kopf schütteln. Es wird ein Bild des unmündigen Bürgers gezeichnet, der nicht in der Lage ist, sein Leben in Eigenverantwortung zu bestreiten. Die Beispiele was wir essen sollen oder nicht, welche Produkte wir konsumieren sollen oder nicht, was wir als „normal“ zu finden haben oder nicht, dass alles können die Bürger in unserem Land alleinverantwortlich nicht mehr entscheiden-dafür brauchen wir die SPD oder die Grünen. Nachdem uns jetzt unser Bundespräsident die Eignung zur Durchführung einer Volksabstimmung nach dem Schweizer Modell abgesprochen hat (Zitat: die Deutschen hätten eine andere politische DNA…) ist unverkennbar, dass wir in einen undemokratischen Verwaltungsstaat unter Verlust der Souveränität und der Bürgerrechte geführt werden sollen. Wenn über die Spaltung unserer Gesellschaft, vor Allem durch die Kartellparteien, lamentiert wird, wird gerne übersehen, dass die Spaltung nicht durch die AfD sondern durch die Kartellparteien selbst vorangetrieben wird. Wenn führende Politiker der Altparteien sich hinstellen und bei dem, was deutsche Interessen sein dürfen, „Deutsche“ bewusst ausschließen, und „nicht- Deutsche“ bewusst einschließen, lässt uns erkennen, wie an der Lebenswirklichkeit der Menschen vorbei Politik gemacht wird. Die Realpolitik der GroKo unter weitest gehender Tolerierung durch die Grünen ist ein Verbrechen an unserem Land!  Das alles ist kein Zufall. Die Medien sind seit langer Zeit nicht mehr neutral und sind von den politischen und wirtschaftlichen Eliten längst instrumentalisiert.

 

Die größte „FAKENEWS“ der Medien ist die Meinungsvielfalt. Meinungsvielfalt gibt es schon zwanzig Jahre nicht mehr. Diese „vorgetäuschte“ Meinungsvielfalt gilt aber nur für das, was in den links-rot-grünen-Einheitsbrei passt. Alles andere ist rechtsradikal, populistisch, denn es passt nicht in deren Weltanschauung. Die Art und Weise, wie der oberste Souverän, der Bürger, durch die Kartellparteien belogen und betrogen wird, nimmt immer abstrusere Formen an. Die Lüge der „schwarzen Null“ ist ein ganz einfaches Beispiel und sehr einfach nachprüfbar. Die Bürger werden nachweisbar belogen. Weitere Beispiele: ESM und Target 2 Salden. Ich empfehle ausdrücklich hierzu die entsprechenden Reden im deutschen Bundestag von Frau Dr. Alice Weidel auf You Tube sich anzuschauen.

 

Es ist liegt nun in den Händen aller verantwortungsbewussten Bürgern, diesem Wahnsinn ein Ende zu bereiten. Dafür brauchen wir jeden Einzelnen.

 

Oktober 10, 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.